Private funktionelle Therapie

Unser funktionelles Leistungsspektrum umfasst folgende Schwerpunkte:

–  Cranio-sacrale Behandlungen
–  Parietale Behandlungen
–  Viscerale Behandlungen
–  Kinder- & Säuglings-Behandlungen

Bitte beachten Sie:

Leistungen im Bereich der Heilpraktikergebührenordnung für Physiotherapie werden von Privatkassen sowie privaten Zusatzversicherungen erstattet.

 

Die drei Hauptsysteme in der funktionellen Therapie sind:

1. Das parietale System:  das sich mit Störungen des Bewegungsapparats befasst.

2. Das viscerale System:  das sich mit der Behandlung der inneren Organe befasst.

3. Das cranio-sacrale System:  das sich mit der Behandlung zur Harmonisierung der einzelnen Körpersysteme befasst.

Die Anwendungsgebiete sind dabei sehr vielfältig und betreffen u.a. akute und chronische Schmerzen im Bewegungsapparat, chronisch organbedingte Schmerzzustände, sowie Magen-Darmbeschwerden, Kiefergelenkprobleme, Migräne und vieles mehr.

Was sind die Grenzen der funktionellen Therapie?
Dort wo die Selbstheilungskräfte des Körpers nicht mehr ausreichen, hat die funktionelle Therapie ihre Grenzen. Die funktionelle Therapie ist keine Notfallmedizin. Akute Infektionen, Entzündungen, Tumore, schwere psychische Erkrankungen sowie lebensbedrohliche Situationen gehören in die Hand eines Schulmediziners und nicht zum unmittelbaren Arbeitsbereich eines Physiotherapeuten. Eine begleitende funktionelle Therapie kann hier aber in Einzelfällen durchaus nützlich sein und Folgen der Akuterkrankung vorbeugen. In jedem Fall sollten vor Behandlungsaufnahme mögliche Kontraindikationen schulmedizinisch ausgeschlossen werden. Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier vorgestellten Therapierichtung selbst. Nicht für jeden Bereich besteht eine relevante Anzahl von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, d.h. evidenzbasierten Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirksamkeit belegen.

Funktionelle Therapie bei Kindern

Da mit der Geburt eines Kindes der Entwicklungsprozess bei weitem nicht zum Abschluss kommt, unterstütz die funktionelle Therapie mit ihren spezifischen Techniken die freie Entfaltung der kindlichen Lebensenergie und des individuellen Potentials.

Ziel dabei ist die freie Beweglichkeit aller Körperstrukturen!
Mögliche Ursachen für Beschwerden bei Säuglingen und Kindern:

–  Schwere Geburten
–  „Sturzgeburten“
–  Frühgeburten
–  Saugglocke/Zangengeburten
–  Kaiserschnitt usw..